Inhaltsverzeichnis
Beitrag 1 - Teil 1
Beitrag 1 - Teil 2
Beitrag 1 - Teil 3
Beitrag 2
Beitrag 3
Beitrag 4
Beitrag 5
Beitrag 6
Beitrag 7
Beitrag 8 - Teil 1
Beitrag 8 - Teil 2
Beitrag 8 - Teil  3
Beitrag 9
Beitrag 10
Beitrag 11
Beitrag 12
Beitrag 13
Beitrag 14
Beitrag 15
Beitrag 16
Beitrag 17
Beitrag 18 - Teil 1
Beitrag 18 - Teil 2
Beitrag 19 - Teil 1
Beitrag 19 - Teil 2
Beitrag 19 - Teil 3
Beitrag 20 - Teil 1
Beitrag 20 - Teil 2
Beitrag 21
Beitrag 22 - Teil 1
Beitrag 22 - Teil 2
Beitrag 22 - Teil 3
Beitrag 23
Beitrag 24 - Teil 1
Beitrag 24 - Teil 2
Beitrag 25 - Teil 1
Beitrag 25 - Teil 2
Beitrag 26 - Teil 1
Beitrag 26 - Teil 2
Beitrag 27 - Teil 1
Beitrag 27 - Teil 2
Beitrag 28 - Teil 1
Beitrag 28 - Teil 2
Beitrag 28 - Teil 3
Beitrag 29 - Teil 1
Beitrag 29 - Teil 2
Beitrag 30 - Teil 1
Beitrag 30 - Teil 2
Beitrag 31
Beitrag 32
Beitrag 33
Beitrag 34
Beitrag 35
Beitrag 36
Beitrag 37
Beitrag 38
Beitrag 39
Beitrag 40
Beitrag 41
Beitrag 42
Beitrag 43
Beitrag 44
Beitrag 45 - Teil 1
Beitrag 45 - Teil 2
Beitrag 46 - Teil 1
Beitrag 46 - Teil 2
Beitrag 47
Beitrag 48 - Teil 1
Beitrag 48 - Teil 2
Beitrag 49
Beitrag 50 - Teil 1
Beitrag 50 - Teil 2
Beitrag 50 - Teil 3
Beitrag 51
Beitrag 52 - Teil  1
Beitrag 52 - Teil 2
Beitrag 53
Beitrag 54
Beitrag 55 - Teil 1
Beitrag 55 - Teil 2
Beitrag 56
Beitrag 57
Beitrag 58 - Teil 1
Beitrag 58 - Teil 2
Beitrag 59 - Teil 1
Beitrag 59 - Teil 2
Beitrag 60 - Teil 1
Beitrag 60 - Teil 2
Beitrag 61 - Teil 1
Beitrag 61 - Teil 2
Beitrag 62 - Teil 1
Beitrag 62 - Teil 2
Beitrag 63 - Teil 1
Beitrag 63 - Teil 2
Beitrag 64 - Teil 1
Beitrag 64 - Teil 2
Beitrag 65
Beitrag 66 - Teil 1
Beitrag 66 - Teil 2
Beitrag 67
Beitrag 68
Beitrag 69
Beitrag 70
Beitrag 71 - Teil 1
Beitrag 71 - Teil2
Beitrag 72
Beitrag 73 - Teil 1
Beitrag 73 - Teil 2
Beitrag 74
Beitrag 75 - Teil 1
Beitrag 75 - Teil 2
Beitrag 76 - Teil 1
Beitrag 76 - Teil 2
Beitrag 76 - Teil 3
Beitrag 77 - Teil 1
Beitrag 77 - Teil 2
Beitrag 77 - Teil 3
Beitrag 78 - Teil 1
Beitrag 78 - Teil 2
Beitrag 78 - Teil 3
Beitrag 79
Beitrag 80 - Teil 1
Beitrag 80 - Teil 2
Beitrag 81
Beitrag 82 - Teil 1
Beitrag 82 - Teil 2
Beitrag 83 - Teil 1
Beitrag 83 - Teil 2
Beitrag 83 - Teil 3
Beitrag 84
Beitrag 85 - Teil 1
Beitrag 85 - Teil 2
Beitrag 86
Beitrag 87
Beitrag 88 - Teil 1
Beitrag 88 - Teil 2
Beitrag 89 - Teil 1
Beitrag 89 - Teil 2
Beitrag 90
Beitrag 91
 Beitrag 92 - Teil 1
Beitrag 92 - Teil 2
Figuren: Albin - Buligin
Castorp
Castorp
Castorp
Castorp - Chauchat
Chinese - Holger
Holländer - Miklosich
Mylendonk - Paravant
Peeperkorn - Schweizer
Settembrini - Sohn
Stöhr - Zimmermann
Ziemßen
Kollektivbezeichnungen
und Statisten

 Die galante Ergebnisoffenheit des Leuchtturmwächters gegenüber Leben und Frau wird bei Peeperkorn zum Überlebenskampf bei der „Behandlung“ einer „hingespreiteten“ Frau:

„Das Leben – junger Mann – es ist ein Weib, ein hingespreitet Weib
, mit dicht beieinander quellenden Brüsten und großer, weicher Bauchfläche zwischen den ausladenden Hüften, mit schmalen Armen und schwellenden Schenkeln und halbgeschlossenen Augen, das in herrlicher, höhnischer Herausforderung unsere höchste Inständigkeit beansprucht, alle Spannkraft unserer Manneslust, die vor ihm besteht oder zuschanden wird, - zuschanden, junger Mann, begreifen Sie, was das hieße? Die Niederlage des Gefühls vor dem Leben, das ist die Unzulänglichkeit, für die es keine Gnade, kein Mitleid und keine Würde gibt, sondern die erbarmungslos und hohnlachend verworfen ist, - er-ledigt, junger Mann, und ausgespien … Schmach und Entehrung sind gelinde Worte für diesen Ruin und Bankerott, für diese grauenhafte Blamage. Sie ist das Ende, die höllische Verzweiflung, der Weltuntergang …“ (Zb 855, 11 – 25).

 Die Nähe Ferdinand Macks zur Gestalt Peeperkorns wird hier in der Gewichtung der „Manneslust“ deutlich:  Als Macks Badewanne vergraben (R 356, 39 – 357, 13) und damit die Erfüllung seiner sexuellen Wünsche nicht mehr gewährleistet ist, wird er sterbenskrank (R 363, 12 – 18). Als die Badewanne wieder auftaucht, gesundet er (R 370, 27 – 371, 6).

Mit Mack ist Peeperkorns „Herrschernaturzu vergleichen (Zb 850, 6; 851,8; 853, 21; 867, 33; 894, 25 – 28; 896, 30; 940, 7 – 13). (9) Mack „war ein Mann  mit einer Imperatorseele“ (R 246, 2.5 f.: R 352, 5: „Imperator“) Er „besaß wohl mehr als irgendein anderer die Herrschergabe und gebrauchte sie auf die richtige Art; mir (sc. Icherzähler) war das ein großes Rätsel“ (R 352, 37 – 40; B 110, 32 ff.). Kaufmann Mack auf Sirilund war mächtig genug, mit einem Menschen etwas Gutes oder etwas Böses zu beginnen, ganz wie er wollte. Und seine Seele war sowohl schwarz wie weiß“ (B 14, 7 ff.).  Er ist nach Auffassung Benonis „ein großer Herr und ein Denker“ (B 15, 25). Mack ist ein vollendeter Gastgeber (R 52, 30 – 35), „die große Seele des Ortes“ (R 370, 28).

Einige Beobachtungen seien noch angefügt:

Parelius spricht mit einem Russen Französisch, „so gut ich vermochte“ (R 260, 41f.). Castorp unterhält sich mit Chauchat auf Französisch, obwohl Chauchat ihn auffordert Deutsch zu sprechen (Zb 509, 10). Castorp versteht  Französisch besser, als er es spricht (Zb 508, 9 f.).

Die Baronin und Munken Vendt haben schlechte  Tischmanieren (R 315, 14 – 21; 234, 11 – 33). Sie schwitzt während der Mahlzeit (R 234, 29 ff.). Im „Zauberberg“ wird dieses Motiv bei einem  „Schuljungen“  aufgenommen (Zb  118, 6 – 13; 1035, 21 – 31).

Bei Antritt der Reise steht Castorp im 23. Lebensjahr (Zb 59, 14 f.). Der Student Parelius geht ins 23. Jahr (R 303, 19 f.). Beide sind nach Auffassung ihrer Geliebten noch  Kinder (R 303, 10 – 16; Zb 518, 29 ff.).

Die gelben  Zähne Krokowskis sind auch hier zu finden  (B 33, 13; 96, 5 f.;  R 228, 3 f.; 389, 38).

Die ausführliche Darstellung einer Gerichtsverhandlung im Roman „Benoni“ (B 115, 15 – 28) kann zur Einführung des Ehrenhandels im „Zauberberg“  angeregt haben (Zb 1039, 5 – 1044, 32), der im Stile von Schriftsätzen dargestellt wird.

Die Komik der  beiden moribunden Gemeindearmen Fredrik Mensa und Mons (B 50, 17 – 51, 17;53, 1 – 54, 15; 79, 30 – 80, 4; 127, 20 – 128, 2; 144, 25 – 145, 6; 224, 24 – 225, 19; R 289, 25 – 39; 344, 7 – 345, 24; 353, 16 – 354, 29; 372, 40 – 373, 26; 398, 30 – 400, 24) strahlt aus auf die Darstellung  mancher  Sterbeszenen im „Zauberberg“. Das Aneinanderreihen von Sterbefällen in einem Roman ist schon in Hamsuns Roman „Victoria“ angelegt (V 55, 18 – 56, 27). (10)

 

Anmerkungen:

1.       Die Zahlen in Klammern (Seite, Zeilenangabe) verweisen auf Thomas Manns Der Zauberberg, Bd. 5/1(Textband) -2(Kommentarband) – M. Neumann - der Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe, S.Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2002.
Hervorhebungen durch Fettdruck vom Autor. Abkürzung:  Zb.
Knut Hamsun, Benoni, Aus dem Norwegischen von S. Angermann und J. Sandmeier, 3. Aufl. 2000, dtv 12786. Abkürzung: B.
Knut Hamsun, Rosa, in: Gesammelte Werke Vierter Band, Deutsche Originalausgabe besorgt und herausgegeben von J. Sandmeier, Albert Langen Verlag München, o.J. Abkürzung: R.
Beide Romane gehören eng zusammen. Auch zu „Pan“ gibt es Bezüge:  B 55, 18 f.; R 248, 39 – 252, 11; 281, 6 – 9; 282, 5 – 34; 311, 15 – 18; 331, 12 ff.; 348, 25, ff.; 401, 25 – 402, 29.

2.       Auf  Rosas Rotweinglas in anderem Zusammenhang sei  hingewiesen: R 260, 33; 280, 280,   28 ff.; 282, 36 f.;  299, 28 – 300, 14; 340, 34 – 40.  

3.       Vgl. Kommentarband, s. Anm. oben, S. 74 f.

4.       Vgl. die Beiträge „Ellen (Elly) Brand“ und „Holger“.

5.       Vgl. Beitrag „Spuren im „Zauberberg“:  Knut Hamsun, Mysterien (1892).

6.        Weitere Stellen nur zum Klavier: B 59, 7 – 10; 93, 28 f.; 157, 25 – 33; 173, 27 ff.; R 220,  ff.;    224, 12 – 30.

7.        Vgl. Kommentarband, s. Anm. oben, S. 376.

8.         Das Wort „galant“ auch Zb 520, 17 (Chauchat zu Castorp).

9.        Zu Peeperkorns „königlicher “ Stellung: Zb 833, 4; 838, 31; 839, 20; 840, 20; 848, 2; 850, 18;  851, 20 f.; 853, 23.28; 854, 30; 855, 27 f. ; 858, 1. 13; 866, 12; 866, 20; 872, 6; 876, 26; 879, 32; 880, 7. 12; 893, 9; 893, 20; 905, 25; 909, 1; 931, 5; 941, 3; 944, 10.

10.     Knut Hamsun, Victoria, Deutsch von J. Sandmeier und S. Angermann, 9. Aufl. 2006, dtv  12639. Abkürzung: V.

 

Veröffentlichung:   26.08.08
Autor:   Gerhard Adam

 

 

 

Top