Inhaltsverzeichnis
Beitrag 1 - Teil 1
Beitrag 1 - Teil 2
Beitrag 1 - Teil 3
Beitrag 2
Beitrag 3
Beitrag 4
Beitrag 5
Beitrag 6
Beitrag 7
Beitrag 8 - Teil 1
Beitrag 8 - Teil 2
Beitrag 8 - Teil  3
Beitrag 9
Beitrag 10
Beitrag 11
Beitrag 12
Beitrag 13
Beitrag 14
Beitrag 15
Beitrag 16
Beitrag 17
Beitrag 18 - Teil 1
Beitrag 18 - Teil 2
Beitrag 19 - Teil 1
Beitrag 19 - Teil 2
Beitrag 19 - Teil 3
Beitrag 20 - Teil 1
Beitrag 20 - Teil 2
Beitrag 21
Beitrag 22 - Teil 1
Beitrag 22 - Teil 2
Beitrag 22 - Teil 3
Beitrag 23
Beitrag 24 - Teil 1
Beitrag 24 - Teil 2
Beitrag 25 - Teil 1
Beitrag 25 - Teil 2
Beitrag 26 - Teil 1
Beitrag 26 - Teil 2
Beitrag 27 - Teil 1
Beitrag 27 - Teil 2
Beitrag 28 - Teil 1
Beitrag 28 - Teil 2
Beitrag 28 - Teil 3
Beitrag 29 - Teil 1
Beitrag 29 - Teil 2
Beitrag 30 - Teil 1
Beitrag 30 - Teil 2
Beitrag 31
Beitrag 32
Beitrag 33
Beitrag 34
Beitrag 35
Beitrag 36
Beitrag 37
Beitrag 38
Beitrag 39
Beitrag 40
Beitrag 41
Beitrag 42
Beitrag 43
Beitrag 44
Beitrag 45 - Teil 1
Beitrag 45 - Teil 2
Beitrag 46 - Teil 1
Beitrag 46 - Teil 2
Beitrag 47
Beitrag 48 - Teil 1
Beitrag 48 - Teil 2
Beitrag 49
Beitrag 50 - Teil 1
Beitrag 50 - Teil 2
Beitrag 50 - Teil 3
Beitrag 51
Beitrag 52 - Teil  1
Beitrag 52 - Teil 2
Beitrag 53
Beitrag 54
Beitrag 55 - Teil 1
Beitrag 55 - Teil 2
Beitrag 56
Beitrag 57
Beitrag 58 - Teil 1
Beitrag 58 - Teil 2
Beitrag 59 - Teil 1
Beitrag 59 - Teil 2
Beitrag 60 - Teil 1
Beitrag 60 - Teil 2
Beitrag 61 - Teil 1
Beitrag 61 - Teil 2
Beitrag 62 - Teil 1
Beitrag 62 - Teil 2
Beitrag 63 - Teil 1
Beitrag 63 - Teil 2
Beitrag 64 - Teil 1
Beitrag 64 - Teil 2
Beitrag 65
Beitrag 66 - Teil 1
Beitrag 66 - Teil 2
Beitrag 67
Beitrag 68
Beitrag 69
Beitrag 70
Beitrag 71 - Teil 1
Beitrag 71 - Teil2
Beitrag 72
Beitrag 73 - Teil 1
Beitrag 73 - Teil 2
Beitrag 74
Beitrag 75 - Teil 1
Beitrag 75 - Teil 2
Beitrag 76 - Teil 1
Beitrag 76 - Teil 2
Beitrag 76 - Teil 3
Beitrag 77 - Teil 1
Beitrag 77 - Teil 2
Beitrag 77 - Teil 3
Beitrag 78 - Teil 1
Beitrag 78 - Teil 2
Beitrag 78 - Teil 3
Beitrag 79
Beitrag 80 - Teil 1
Beitrag 80 - Teil 2
Beitrag 81
Beitrag 82 - Teil 1
Beitrag 82 - Teil 2
Beitrag 83 - Teil 1
Beitrag 83 - Teil 2
Beitrag 83 - Teil 3
Beitrag 84
Beitrag 85 - Teil 1
Beitrag 85 - Teil 2
Beitrag 86
Beitrag 87
Beitrag 88 - Teil 1
Beitrag 88 - Teil 2
Beitrag 89 - Teil 1
Beitrag 89 - Teil 2
Beitrag 90
Beitrag 91
Figuren: Albin - Buligin
Castorp
Castorp
Castorp
Castorp - Chauchat
Chinese - Holger
Holländer - Miklosich
Mylendonk - Paravant
Peeperkorn - Schweizer
Settembrini - Sohn
Stöhr - Zimmermann
Ziemßen
Kollektivbezeichnungen
und Statisten

Chinese, junger: 832, 29;

Dame mit Ohrenschmerzen: 253, 5; 796, 5ff;

Dame aus Minsk: 1035, 10f („Mitglied des Guten Russentisches, eine recht elegante Provinzdame aus Minsk, noch jung und nur leichtkrank“); 1066, 8f („zankzerstörte Dame aus Minsk“); )  Gatte: 1035, 17; Ladnerin: 1035, 14f (eines französischen Blusenhauses);

Dame im Restaurant: 26, 11; 28, 6;

Dame, die aus Dr. Krokowskis Empfangszimmer kommt: 204, 31;

Dame, finnige: 217, 27;

Dame mit zwei Zwickern: 841, 6f;

Deutschrussin: 297, 17.19 („liebenswürdige Dame“).20 („junge Mutter“). 298, 4 („Frau“); 300, 23 („Dame aus dem Osten“); Mann der Deutschrussin: 297, 33; 298, 7;

Dienstleister (ohne Namen) aus dem „Dorf“/"Platz": Berufssängerin: 440, 5f; Bestatter: 813, 32 („ein Mann allein“). 33 („Verwandter“); 814, 7 („Spezialisten-Einbildung“). 21 („Professionisten, dem üblen Hüter der Pietät“). 32 („Mann der Kehrseite“); Buchhändler: 415, 7; Coiffeur: 822, 2; Fuhrmann: 190, 4.6; Gebirgler : 181, 21f.31f; 285, 32 („Holzknecht“);  Gewürzkrämer: 541, 9.10; 580, 29; 714, 31; 715, 9.20; 750, 26; 936, 1. 20; Kutscher: 526, 18; 639, 14; 932, 4; 935, 11; 1051, 1; 1052, 7; Mann an der Schneewalze: 407, 17f; Mann mit Schubkarren: 541, 21; Pianist: 440, 12; Technischer Assistent: 321, 8f.; 325, 24 („Techniker“); 326, 25 („Gehilfen“); 327, 4 („Gehilfe“).5 („Eingeborener“); 328, 4f („Gehilfe“).7 („Photograph“).12 („Gehilfe“); 334, 8;

Dienstpersonal (ohne Namen) auf dem „Berghof“: Concierge: 15, 17.21.24.27.28f.; 21, 12; 32, 4; 75, 14; 114, 26f.; 155, 4; 363, 2f („Conciergeloge“). 22; 365, 27 („hinkende Teufel“); 8f („Conciergeloge“).17 („Hinkenden“); 491, 4; 639, 14 („Hinkenden“).26 („rührige Hinkende“); 645, 13; 646, 11; 662, 5; 796, 5 („hinkenden Concierge“); 898, 15 („Concierge“); 930, 25f („hinkenden Concierge“); 998, 11 („Concierge – Loge“); Dienstmägde: 1065, 11; Franzose: 21, 10 f.28; 190, 12f; Hausdiener: 287, 20 ; 526, 18; Küchenchef der Anstalt: 289, 16f; 851, 27; 910, 2; Pflegerin: 117, 15; Pflegeschwester: 942, 33; Saaltöchter: 27, 4; 68, 6f.30; 71, 22f.; 115, 30f.; 232, 29; 289, 17 („Saaltochter“ für Bettlägrige); 541, 24; Schwester: 961, 32f („Barmherzige Schwester“);

Düstmund , Assessor aus Friedrichshagen: 232, 18f; Madame Capatsoulias aus Mytilene: 232, 14.16.17f;

Einhuf aus Jüterbog, Rechtsanwalt: 450, 18.24 („Liederjahn“).32; 451, 16. („Rechtsanwalt Einhuf“,„Schurke“).23 („Beteiligten“); 473, 12; 491, 31; Dame mit Pelz: 450, 25;

Emerentia: 26, 32f.; 68, 30; 105, 6 („Zwergin“).8 („Zwergin“); 106, 4; 121, 2.3 („raschfüßiges Wesen“); 262, 24 („Zwergin“); 491, 28f („Zwergin“); 638, 18 („Zwergin“); 648, 33f; 833, 4 („Saaltochter“). 4f („Zwergin“). 14 („Mein Kind“). 17 („charaktervolle Kleinheit“). 20f („Emerentia“). 23 („Zwergin“). 25 („Mein Kind“). 27 („Emerentia“). 29 („Person“). 32 („mein Kind“, „Rentia“). 33 („Emchen“); 834, 1 („Emchen also, mein Kind“). 2 („meine Liebe“). 4f („Renzchen“). 6 („mein Engel“). 11 („Rentia“). 14 („charakteristischen Kleinheit“). 15 („Geliebte!“). 16 („Emerenzchen“). 18 („Zwergin“); 848, 6; 865, 12 („Zwergin“, „krüppelhafte Wesen“); 867, 5f („müde Zwergin“); 1036, 3 („Zwergin“). 17 („Verfluchter Krüppel!!“). 20 („Emerenzia“);  

Engelhart, Lehrerin aus Königsberg: 69, 33 („Nähterin oder Hausschneiderin“); 70, 2.33; 71, 6.10; 72, 20.23; 105, 32 („Nähterin“); 113, 6f („keine Nähterin, sondern Lehrerin“ in Königsberg).9 („Fräulein Engelhart“); 118, 22; 119, 29.30 („dürftige alte Jungfer“).33; 120, 2.8.12; 128, 19; 140, 7; 169,25f („Castorps Nachbarin“). 26; 192, 4; 206, 33 („Lehrerin, Fräulein Engelhart“); 207, 1.11.18 („alte Mädchen“); 209, 24; 211, 6.10 („alte Jungfer“).11 („Helfershelferin“).18.25 („Tischnachbarn“).28.29 („alten Mädchen“); 212, 17.27 („Lehrerin“); 213, 16; 221, 11; 229, 2; 263, 2; 312, 15; 315, 27.28 („alte Mädchen“); 316, 15 („Fräulein Engelhart“).27.31 („die Engelhart“); 351, 1; 363, 7; 492, 19; 494, 6f; 6 („Lehrerin, Fräulein Engelhart“); 512, 3; 516, 9.13f.14 („vier“).17 („Paares“).19.20 („beide“).24; 526, 9f; 527, 11; 544, 9.24.27.31; 638, 22; 835, 18. 24;

Familie mit häßlichem Knaben: 107, 23f; 320, 31.32 („Mutter“); 321,1 („Knaben namens Sascha“).16. 22; 325, 21f;

Ferge, Anton Karlowitsch, Versicherungsbeamter: 467, 3f („deutsch-russischen Versicherungsbeamten Anton Karlowitsch Ferge, einem gutmütigen Dulder“); 469, 27f („ Anton Karlowitsch Ferge aus Petersburg“).32; 470, 7.12 („als vernünftiger Mensch“); 471, 15f.18 („einfachen Menschen“).24 („Reisenden im Dienst einer Feuerversicherungsgesellschaft“); 472, 13.24.29; 473, 1f; 483, 27; 545, 33f; 546, 2.10 („schlichten Dulder“); 642, 30 („zwei Tischgenossen“).31 („A.K.Ferge aus Petersburg, sein Nachbar zur Linken“).32 („gutmütige Dulder“); 643, 27 („Herren“); 644, 6; 649, 7.9; 673, 25.30; 674, 4 („eines einst Gedrückten“); 677, 12; 680, 15f („einfacher Mann, ein Versicherungsreisender“); 681, 3 („Herren“).5 („einer seiner gegenwärtigen Begleiter“).9 („Herrn“).14 („Herren“).25; 682, 33; 685, 16; 690, 33 („Herren“); 691,13; 692,16 („Herren“); 695, 29; 705, 16 („die drei“).16 („Auswärtigen“).20f.27 („ drei Berghofgäste“); 763, 11; 764, 3 („A.K. Ferge“); 782, 16. 18. 30 („vier Berghofgäste“); 792, 9f („restlichen Publikum“). 10; 836, 2; 847, 26; 863, 30; 877, 7; 897, 2. 3 („gutmütige Dulder“). 16. 18; 930, 28. 33; 931, 25; 936, 27; 938, 3; 939, 18; 942, 13 („gute Ferge“); 1014, 28 („A.K.Ferge, dieser schlichte Dulder“); 1016, 32; 1022, 19; 1025, 10; 1050, 31; 1052, 19f („beiden anderen Herren“); 1056, 8. 10. („drei Unbeteiligten“).16; 1058, 3. 19 („>>Meine Herren<<“); 1061, 30; 1062, 17 („Sekundant“);  1063, 32; 1064, 17;  1065, 13. 17f („eine der beiden Parteien“); 1066, 27; 1067, 3; 1068, 19. 22. 23. 28 („gutmütige Dulder“). 29;   

Fiete, Diener des Großvaters Hans Lorenz Castorp: 35, 17.26; 36, 15.26; 45, 14.20; 47, 22; 48, 6.                

Fräulein aus Griechenland: 170, 30f.; 171, 26f.;

Fräulein aus Siebenbürgen: 641, 17 („ ältliche Fräulein aus Siebenbürgen“); Schwager: 641, 19f;

Fräulein, das im See badete: 298, 11;

Fräulein unbekannter Herkunft, Gesicht eines Tapirs: 170, 31f.; 176, 1; 363, 7f („Freundin“); 501, 14f;

Fräulein in der Reformhose: 473, 12f

Gänser: 79, 20; 107, 15; 170, 20; 172, 2; 334, 27 („Mitpatienten“).29 („zwei jungen Herren“).30f („Wulstlippigen“).31 („Gänser“); 335, 14; 352, 26 („wulstlippigen Gänser“); 359, 32 ; 361, 20 („auf zweien“).22 („jungen Gänser“); 362, 11 („beiden Tischherren“).12 („Gänser“).16 („Zuhörer“); 490, 14; 496, 18; 510, 7;

Gelehrter, bulgarischer:  831, 15 („bulgarischen Gelehrten“). 20 („Gefesselten“);  

Gerngroß, Leila: 455, 23 („ein ganz junges Mädchen, Leila Gerngroß mit Namen“).28f („der armen kleinen Gerngroß“).32; 456, 9f („der kleinen Moribunden“).17.21 („Die Kleine“).33 („drei Gerngroß“); 457, 4 („Die Sterbende“).17.19 („Kindes“).31 („Töchterchen“); 458, 1.9 („das arme Kind“).21.25 („das arme, liebe Ding“).31.32f („die Ärmste“); 459, 12.18; 462, 24.30 („kleine Leila“); 678, 3f; 1027, 8 („kleine Leila“); Gerngroß, Eltern: 455, 26; 456, 26f („Ihre Eltern, Major außer Diensten Gerngroß und Frau“).33 („drei Gerngroß“). 457, 12.24; Gerngroß, Vater: 457, 28 („Major“).29 („ein Hüne“); 458, 10 („ihr Mann“).17 („lieben, baumstarken Mann“); Gerngroß, Frau: 457, 32 („eine kleine Person“); 458, 6 („Frau Gerngroß“).13 („als junges Mädchen“).24 („Mutter“).29 („Majorin“); 459, 6f („Mutter Gerngroß“).9 .15 ; 468, 16f;

Großtante, alte Russin: 106, 26.31; 113, 9.11f („Großtante des Yoghurt essenden jungen Mädchens“) 115, 26; 176, 25.29.31 („Alle vier“); 177, 4; 217, 28; 263, 8; 438, 14; 527, 9f; 544, 14.21.30; 545, 2; 759, 27.28 („Damen“); Mädchen: 70, 24; 106, 24; 108, 27 („Damen“). 30; 115, 29 („Großnichte“); 127, 32f.; 176, 26.30 („jungen Mädchen“) 31 („alle vier“); 438, 14; 544, 14;  759, 28 („Begleitung“, „Damen“);

Hauptmann: 523, 13 („dicke belgische Hauptmann“);

Heidekind, Dr.: 34,10.22f.; 50, 2.4; 59, 26; 264, 29; 282, 5; 296, 12 („Arzt“); Eberding, Dr.,Stabsarzt: 57, 20f.;

Herrenreiter aus Kärnten : 25, 10f.32; 33, 8.11; 66, 11; 179, 20; 363, 15; 434, 12; 441, 6.11.18..19 („zäher Kavalier“).29 („Mann“); 442, 5.7 („Sterbenden“).9.12.16 („Verblichenen“); 443, 1 („abgeschiedenen Hausgenossen“).15 („Toten“).20; 444, 11 („Gatten“).13 („Körper“); 445, 5 („Gatte“); 447, 28; Frau des Herrenreiters: 441, 25; 443, 6; 444, 10.15; 446, 23;

Hesekiel ,Pastor: 39, 32.33; Franzosen: 39, 33;

Hessenfeld, Witwe aus Berlin: 414, 1f.6 („einer der beiden Damen“).7.8 („Wuterkrankten“); 449, 18; 454, 2; 547, 13f.16;

Hippe, Pribislav, Mitschüler: 183, 25; 184, 7 f.9f („Pschibislav“).12 f („Sohn eines Historikers und Gymnasialprofessors“).13 f („notorischer Musterschüler“).16 f („Produkt einer alten Rassenmischung“).28 („der Kirgise“).33; 185, 10 („heidnischen Vornamen“).11 („Musterschülertum“).12 („Kirgisenaugen“).19; 186, 16.23.30.31 f („Versetzung seines Vaters“); 187, 1 („Kirgisen“).10.17.20.22.25f.28; 188, 13f.15 („Besitzer“).26.28; 189, 2.7; 191, 7.18.19 („Musterschüler“). ; 198, 11; 223, 33f.; 269, 5 („Pribislav-Augen“); 322, 11 („Pribislav-Augen“); 354, 25 („Pribislav-Augen“); 365, 4 („Pribislav Hippe“); 439, 18f; 585, 19; 587, 26.31 („Erinnerungsbild“); 721, 9; 737, 1; 746, 21; 748, 31; 898, 14 („Pribislavstimme“);

Holger: 998, 13f („es war der Jüngling Holger, ein spirit, ihr wohlvertraut, ein abgeschieden – ätherisch Wesen und etwas wie ein Schutzgeist der kleinen Ellen“). 20. 22; 1003, 3 („Intelligenz“). 14 („Holger persönlich, der spirit Holger“). 21 („Holgers Stand und Geschäft“). 27 („Holger sei ein Dieb“). 32 (>>Dichtr<<); 1004, 2 („lyrischer Dichter“). 4. 8 („Dichter“). 13. 18. 24 („Holgers Zeitelement“). 28. 29 („schöner Jüngling“). 31 („per du“). 32; 1005, 4 („Mister Holger“). 12. 15 („Dichter“). 21 („spirit Holger“).1007, 13. 23; 1008, 7 („der Geist“). 29; 1009, 11 („Holgers Hand“). 12 („sein Wesen“); 1010, 22 („Holgers Gedicht“); 1015, 4 („eines jungen Mannes Hand“). 13 („Ellys Holger“). 19. 25f („Holgers Verehrer“); 1022, 5 („Schutzgeist, der bekannte Holger“). 9 („gewärtige Phänomen“); 1023, 9. 15. 16 („Gesell“);1024, 7. 13 („Freund Holger“); 1026, 4; 1027, 1. 2; 1029, 9;                           


Top