Inhaltsverzeichnis
Beitrag 1 - Teil 1
Beitrag 1 - Teil 2
Beitrag 1 - Teil 3
Beitrag 2
Beitrag 3
Beitrag 4
Beitrag 5
Beitrag 6
Beitrag 7
Beitrag 8 - Teil 1
Beitrag 8 - Teil 2
Beitrag 8 - Teil  3
Beitrag 9
Beitrag 10
Beitrag 11
Beitrag 12
Beitrag 13
Beitrag 14
Beitrag 15
Beitrag 16
Beitrag 17
Beitrag 18 - Teil 1
Beitrag 18 - Teil 2
Beitrag 19 - Teil 1
Beitrag 19 - Teil 2
Beitrag 19 - Teil 3
Beitrag 20 - Teil 1
Beitrag 20 - Teil 2
Beitrag 21
Beitrag 22 - Teil 1
Beitrag 22 - Teil 2
Beitrag 22 - Teil 3
Beitrag 23
Beitrag 24 - Teil 1
Beitrag 24 - Teil 2
Beitrag 25 - Teil 1
Beitrag 25 - Teil 2
Beitrag 26 - Teil 1
Beitrag 26 - Teil 2
Beitrag 27 - Teil 1
Beitrag 27 - Teil 2
Beitrag 28 - Teil 1
Beitrag 28 - Teil 2
Beitrag 28 - Teil 3
Beitrag 29 - Teil 1
Beitrag 29 - Teil 2
Beitrag 30 - Teil 1
Beitrag 30 - Teil 2
Beitrag 31
Beitrag 32
Beitrag 33
Beitrag 34
Beitrag 35
Beitrag 36
Beitrag 37
Beitrag 38
Beitrag 39
Beitrag 40
Beitrag 41
Beitrag 42
Beitrag 43
Beitrag 44
Beitrag 45 - Teil 1
Beitrag 45 - Teil 2
Beitrag 46 - Teil 1
Beitrag 46 - Teil 2
Beitrag 47
Beitrag 48 - Teil 1
Beitrag 48 - Teil 2
Beitrag 49
Beitrag 50 - Teil 1
Beitrag 50 - Teil 2
Beitrag 50 - Teil 3
Beitrag 51
Beitrag 52 - Teil  1
Beitrag 52 - Teil 2
Beitrag 53
Beitrag 54
Beitrag 55 - Teil 1
Beitrag 55 - Teil 2
Beitrag 56
Beitrag 57
Beitrag 58 - Teil 1
Beitrag 58 - Teil 2
Beitrag 59 - Teil 1
Beitrag 59 - Teil 2
Beitrag 60 - Teil 1
Beitrag 60 - Teil 2
Beitrag 61 - Teil 1
Beitrag 61 - Teil 2
Beitrag 62 - Teil 1
Beitrag 62 - Teil 2
Beitrag 63 - Teil 1
Beitrag 63 - Teil 2
Beitrag 64 - Teil 1
Beitrag 64 - Teil 2
Beitrag 65
Beitrag 66 - Teil 1
Beitrag 66 - Teil 2
Beitrag 67
Beitrag 68
Beitrag 69
Beitrag 70
Beitrag 71 - Teil 1
Beitrag 71 - Teil2
Beitrag 72
Beitrag 73 - Teil 1
Beitrag 73 - Teil 2
Beitrag 74
Beitrag 75 - Teil 1
Beitrag 75 - Teil 2
Beitrag 76 - Teil 1
Beitrag 76 - Teil 2
Beitrag 76 - Teil 3
Beitrag 77 - Teil 1
Beitrag 77 - Teil 2
Beitrag 77 - Teil 3
Beitrag 78 - Teil 1
Beitrag 78 - Teil 2
Beitrag 78 - Teil 3
Beitrag 79
Beitrag 80 - Teil 1
Beitrag 80 - Teil 2
Beitrag 81
Beitrag 82 - Teil 1
Beitrag 82 - Teil 2
Beitrag 83 - Teil 1
Beitrag 83 - Teil 2
Beitrag 83 - Teil 3
Beitrag 84
Beitrag 85 - Teil 1
Beitrag 85 - Teil 2
Beitrag 86
Beitrag 87
Beitrag 88 - Teil 1
Beitrag 88 - Teil 2
Beitrag 89 - Teil 1
Beitrag 89 - Teil 2
Beitrag 90
Beitrag 91
Figuren: Albin - Buligin
Castorp
Castorp
Castorp
Castorp - Chauchat
Chinese - Holger
Holländer - Miklosich
Mylendonk - Paravant
Peeperkorn - Schweizer
Settembrini - Sohn
Stöhr - Zimmermann
Ziemßen
Kollektivbezeichnungen
und Statisten

Wie kommt Thomas Mann auf die Neubildung "ingeniös" als Ableitung von "Ingenieur" (Zb 93, 22: "Ich verstehe nichts von ingeniösen Dingen".) ? (10) Dieser Einfall könnte auf unsere Komödie zurückgehen. Lucentio und sein Diener Tranio treffen in Pisa ein. Lucentio will hier studieren: "Here let us breathe and haply Institute / A course of learning and ingenious studies" (Tam.Shr.1.1.8f.). In seinem Kommentar weist Th. Rüetschi darauf hin, dass "ingenious" ("geistreich", "geistvoll") häufig mit "ingenuous" ("offen", "aufrichtig", "von edler Herkunft") vermischt werde (11). "ingeniös" fügt sich in diese Linie ein.

Anmerkungen:

1. William Shakespeare, The Taming of the Shrew = Der Widerspenstigen Zähmung. Deutsche Prosafassung, Anmerkungen, Einleitung und Kommentar von Thomas Rüetschi. Englisch - deutsche Studienausgabe. Tübingen: Francke, 1988. Abk.: Tam.Shr.Akt.Szene.Zeile; Ind. = Induction (Vorspiel).

Thomas Manns Der Zauberberg, Bd. 5/1 (Textband) - 2 (Kommentarband) - M. Neumann - der Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe, S. Fischer Velag, Frankfurt am Main 2002. Hervorhebungen durch Fettdruck vom Autor. Abk.: Zb.

2. Vgl. auch Shakespeare, Much Ado I.3.51f.

3. Vgl. Beitrag "Hans Castorp, in re Brotsack".

4. Vgl. Kommentar, Anm. 11 zu Tam.Shr. Ind.1.7f. (S. 45).

5. Vgl.. Kommentar, Anm. 38 zu Tam.Shr. Ind.2.105 (S. 69). Weitere Stellen: I.1.209; IV.1.183; V.2.67.122.158.163.

6. Vgl. die Stellen des Kommentars, Anm. 52 (S. 255): Epheser 5, 22; 1. Mose 3.16; 1. Petrus 3.1.

7. Diese Stellen zeigen die Nähe zum Verkaufsgespräch über das Thermometer zwischen der Oberin Adriatica von Mylendonk und Castorp (Zb 253, 13 - 257, 5). "Schnickschnack", ein Lieblingswort Mylendonks, lässt sich aus "knack, toy" entnehmen, wie es der moderne Übersetzer Thomas Rüetschi macht, vielleicht in der Nachfolge alter Übersetzungen. Den Eselslaut -ia-, der aus dem Vornamen Adriatica herauszuhören ist, lässt die bekannte Übersetzung von Schlegel/Tieck erahnen: "Mit Flippen, Schnipp und Schnapp, gezickt, gezackt " (William Shakespeare, Sämtliche Werke in einem Band, Otus Verlag , St. Gallen, 2009, S. 31: Text nach der dritten Gesamtausgabe 1843/44.  Die Oberin wird bekanntlich als "Petrefakt" bezeichnet (Zb 96, 7), als das "durch Peter Gemachte". Pointiert kann man eine kleine Parallele zu unserer Komödie formulieren: Peter (=erschlossener Vorname von Behrens) macht durch "Petrifizierung" (medizinischer Ausdruch: Zb 650, 26) Mylendonk zum "Petrefakt". 

8. Zu Georg Lukács und Naphta vgl. Kommentarband, S. 94f.

9. Thomas Mann ist stolz auf den "Trick, das Kommunistische in (Naphta) mit dem Jesuitisch-Katholischen (bei jüdischer Herkunft) zu verschmelzen": Zitat im Kommentarband, S.93f.

10. Vgl. Kommentarband, Anm.zu Zb 93, 22 (S. 157).

11.  Kommentar zu Tam.Shr.I.1.9  (S. 73).

Veröffentlichung: 11.12.2013                                             Autor: Gerhard Adam



Top