Inhaltsverzeichnis
Beitrag 1 - Teil 1
Beitrag 1 - Teil 2
Beitrag 1 - Teil 3
Beitrag 2
Beitrag 3
Beitrag 4
Beitrag 5
Beitrag 6
Beitrag 7
Beitrag 8 - Teil 1
Beitrag 8 - Teil 2
Beitrag 8 - Teil  3
Beitrag 9
Beitrag 10
Beitrag 11
Beitrag 12
Beitrag 13
Beitrag 14
Beitrag 15
Beitrag 16
Beitrag 17
Beitrag 18 - Teil 1
Beitrag 18 - Teil 2
Beitrag 19 - Teil 1
Beitrag 19 - Teil 2
Beitrag 19 - Teil 3
Beitrag 20 - Teil 1
Beitrag 20 - Teil 2
Beitrag 21
Beitrag 22 - Teil 1
Beitrag 22 - Teil 2
Beitrag 22 - Teil 3
Beitrag 23
Beitrag 24 - Teil 1
Beitrag 24 - Teil 2
Beitrag 25 - Teil 1
Beitrag 25 - Teil 2
Beitrag 26 - Teil 1
Beitrag 26 - Teil 2
Beitrag 27 - Teil 1
Beitrag 27 - Teil 2
Beitrag 28 - Teil 1
Beitrag 28 - Teil 2
Beitrag 28 - Teil 3
Beitrag 29 - Teil 1
Beitrag 29 - Teil 2
Beitrag 30 - Teil 1
Beitrag 30 - Teil 2
Beitrag 31
Beitrag 32
Beitrag 33
Beitrag 34
Beitrag 35
Beitrag 36
Beitrag 37
Beitrag 38
Beitrag 39
Beitrag 40
Beitrag 41
Beitrag 42
Beitrag 43
Beitrag 44
Beitrag 45 - Teil 1
Beitrag 45 - Teil 2
Beitrag 46 - Teil 1
Beitrag 46 - Teil 2
Beitrag 47
Beitrag 48 - Teil 1
Beitrag 48 - Teil 2
Beitrag 49
Beitrag 50 - Teil 1
Beitrag 50 - Teil 2
Beitrag 50 - Teil 3
Beitrag 51
Beitrag 52 - Teil  1
Beitrag 52 - Teil 2
Beitrag 53
Beitrag 54
Beitrag 55 - Teil 1
Beitrag 55 - Teil 2
Beitrag 56
Beitrag 57
Beitrag 58 - Teil 1
Beitrag 58 - Teil 2
Beitrag 59 - Teil 1
Beitrag 59 - Teil 2
Beitrag 60 - Teil 1
Beitrag 60 - Teil 2
Beitrag 61 - Teil 1
Beitrag 61 - Teil 2
Beitrag 62 - Teil 1
Beitrag 62 - Teil 2
Beitrag 63 - Teil 1
Beitrag 63 - Teil 2
Beitrag 64 - Teil 1
Beitrag 64 - Teil 2
Beitrag 65
Beitrag 66 - Teil 1
Beitrag 66 - Teil 2
Beitrag 67
Beitrag 68
Beitrag 69
Beitrag 70
Beitrag 71 - Teil 1
Beitrag 71 - Teil2
Beitrag 72
Beitrag 73 - Teil 1
Beitrag 73 - Teil 2
Beitrag 74
Beitrag 75 - Teil 1
Beitrag 75 - Teil 2
Beitrag 76 - Teil 1
Beitrag 76 - Teil 2
Beitrag 76 - Teil 3
Beitrag 77 - Teil 1
Beitrag 77 - Teil 2
Beitrag 77 - Teil 3
Beitrag 78 - Teil 1
Beitrag 78 - Teil 2
Beitrag 78 - Teil 3
Beitrag 79
Beitrag 80 - Teil 1
Beitrag 80 - Teil 2
Beitrag 81
Beitrag 82 - Teil 1
Beitrag 82 - Teil 2
Beitrag 83 - Teil 1
Beitrag 83 - Teil 2
Beitrag 83 - Teil 3
Beitrag 84
Beitrag 85 - Teil 1
Beitrag 85 - Teil 2
Beitrag 86
Beitrag 87
Beitrag 88 - Teil 1
Beitrag 88 - Teil 2
Beitrag 89 - Teil 1
Beitrag 89 - Teil 2
Beitrag 90
Beitrag 91
 Beitrag 92 - Teil 1
Beitrag 92 - Teil 2
Figuren: Albin - Buligin
Castorp
Castorp
Castorp
Castorp - Chauchat
Chinese - Holger
Holländer - Miklosich
Mylendonk - Paravant
Peeperkorn - Schweizer
Settembrini - Sohn
Stöhr - Zimmermann
Ziemßen
Kollektivbezeichnungen
und Statisten

Einigen Elementen der epischen Technik Homers soll im "Zauberberg" nachgegangen werden (12):

Epitheton ornans ("schmückendes Beiwort")

Bekanntes Beispiel für ein Epitheton in der "Ilias" ist "fußschnell" (Voß: "Renner") bei Achill . "Weißarmig" (Voß: "lilienarmig") sind Hera, Aphrodite, Helena, Andromache. (13)

"Elfenbeinfarben" ist ein ständiges Epitheton von Frau Levi (Zb 107, 17f.; 192, 11f.; 293, 29; 547, 13; 638, 30f.; 952, 28; 1018, 5; 1022, 19f.). Der Bezug zur antiken epischen Dichtung wird dadurch unterstrichen, dass "elfenbeinfarbene Levi" metrisch die zweite Hälfte eines Hexameters ausmacht: -uu -uu - x.

Ein weiteres Beispiel für ein "Epitheton ornans" ist "hinkend" beim Concierge (Zb 15, 24; 75, 14; 114, 26f.; 639, 14.26; 796, 5; 930, 25f.). Vorbild dafür könnte der "hinkende" Hephaistos sein: Ilias 1, 607). (14)

Dazu gehört die "fette und leberfleckige Iltis" (Zb 78, 33; 80, 24; 107, 17). Die Romanfigur Gänser bekommt lange Zeit keinen Namen, sondern wird mit "Epitheta ornantia" bezeichnet: "untersetzter Jüngling mit Wulstlippen" (Zb 79, 20), "wulstlippige(n) Jüngling" (Zb 107, 15; 170, 20), "der Wulstlippige" (Zb 172, 2), "jenem Wulstlippigen, dessen Name Gänser war" (Zb 334, 30f.), "wulstlippige(n) Gänser" (Zb 352, 26; 359, 32). (15)

Wiederholungen von Formelsätzen (entsprechend den homerischen "Formelversen")

Einen großen Anteil an der "Ilias" haben "Formelverse" nach dem Muster:  "Jener sprach´s, doch alle verstummten und schwiegen" (Ilias 8, 28.41.97.157.167.184.245.292 usw). "Ihm antwortete drauf der erfindungsreiche Odysseus" (Ilias 19, 154.215 usw).

Beispiele aus dem "Zauberberg":

Dableiben, um nicht wiederkommen zu müssen (Zb 277, 1ff.;  376, 9f.; 529, 27ff.; 534, 17f.).

Gewöhnung nur darin, dass man sich nicht gewöhnt (Zb 382, 21ff.; 366, 9f.; 528, 11f.; 587, 9f.; 713, 24f.; 731, 15ff.).

Uns friert nicht (Zb 647, 3f.; 650, 1; 657, 19; 658, 21)

Nun, so leb wohl und hab Dank! (Zb 181, 23f.28; 189, 14f.)

Ferge, "dem alles Höhere völlig fremd war" (Zb 471, 19; 644, 7f.; 673, 32f.; 680, 16; 897, 3; 1014, 28f.; 1056, 16f.).

Wiederholungen von kleineren und größeren Textstellen

Ein gutes Beispiel ist die Vorbereitung des Zweikampfs Paris-Menelaos in der "Ilias". Paris (Alexandros) bietet Hektor an, mit Menelaos zu kämpfen (Ilias  3, 70-75). Hektor verkündet dies in gleichlautenden Worten den Achaiern und Troern (90-94). Herold Idaios meldet dies Priamos (253-258). Im Eid benützt Agamemnon ähnliche Worte (281-291). Nach dem Duell fordert Agamemnon gleichlautend den schon mehrfach genannten Kampfpreis (457-460). (16)

Diese Beispiele  aus dem "Zauberberg"zeigen auch an, wie weit auseinander solche Wiederholungen liegen können:

Settembrini im Krankenzimmer Castorps (Zb 294, 24-307, 11; 313, 22-26; 535, 22-25; 620, 10-21; 928, 10-13; 1075, 25-28).

Kopfzittern (Zb 181, 10f.; 209, 28; 212, 15.19; 587, 14)

Castorps Nasenbluten (Zb  182, 31; 190, 27f.; 550, 18f.; 585, 24; 1067, 27)

Vorteil der Schande (Zb 125, 24; 537, 12f.;  802, 22f.)

Musik "politisch verdächtig" (Zb  175, 27f.; 336, 21f.)

Kleefeld pfeift Castorp an (Zb 297, 9ff.; 354, 6-15).

Ehrerbietiger Gang (Zb 39, 6ff.; 235, 30f.; 486, 28ff.)

Grundbegriffe fehlen im "Flachland" (Zb 302, 23f.; 531, 33).

Krank und dumm (Zb 149, 13; 152, 30; 179, 19; 642, 13f.)

Settembrini baggert Mädchen auf der Straße an (Zb 97, 4-11 101,3f.; 704, 21f.).

Wiederaufnahme von eben Gesagtem: Der nachfolgende Redner verwendet  "postwendend"die Begriffe des Vorredners.

Agamemnon will ein Ehrengeschenk (Ilias 1, 118ff.). Achill greift das Wort "Geschenk" auf, verbindet es mit der Habgier Agamemnons und der Unmöglichkeit eines Ersatzes, weil alles verteilt ist. Er stellt aber einen Ersatz bei künftiger Beute in Aussicht (Ilias 1, 122-129). Ersatz ist für die Antwort Agamemnons dann das zentrale Wort, das er herausgreift (Ilias 1, 133-139).

Im ersten Gespräch mit Castorp (Zb 73, 25-75, 7) benützt Behrens Begriffe, die von Castorp anschließend im Gespräch mit Joachim aufgenommen werden (Zb 76, 7-78, 3):

Behrens: "Biereifer" (Zb 74, 8) - "Grün" (Zb 74, 15ff.) - "sine pecunia" (Zb 74, 26) - "Lustwandel" (Zb 75, 1) - "Quecksilberzigarre" (Zb 75, 2).

Castorp: "Quecksilberzigarre" (Zb 76, 9) - "Lustwandel" (Zb 76, 22) - "Biereifer" (Zb 76, 23) - "Grün" (Zb 77, 26-29) - "sine pecunia" (Zb 77, 30f.).

Die Assoziationskette bleibt, aber die Glieder werden vertauscht. Der letzte Begriff bei Behrens ("Quecksilberzigarre") wird bei Castorp Ausgangspunkt für einen längeren Diskurs über das Rauchen und Zigarren (Zb 76, 26-77, 19).

Ausführliche Beschreibung

Detaillierte Beschreibung in "epischer Breite" bei Naturereignissen, Dingen und Tätigkeiten findet sich häufig in der "Ilias" : Tag und Nacht, das "Wettern" von Zeus,  der Kampfwagen  Heras/Athenes (Ilias 5, 722-731), die Toilette Heras (Ilias 14, 170-185) werden ausgedehnt gewürdigt. (17)

Im "Zauberberg" sind etwa anzuführen: Toilette Castorps (Zb 61, 5-13.18ff.); Taufschale: Schale (Zb 38, 8-14),Teller (Zb 38, 14-28); Liegestuhl (Zb 104, 23-33); Grammophon (Zb 964, 32-965, 20); Wintereinbruch (Zb 406, 8-408, 5).

Ein ungewöhnlich großes Interesse wird im "Zauberberg" dem Liegestuhl entgegengebracht, auf dem man ausgezeichnet schlafen kann. (18) Könnte die Anregung dazu direkt von  einer Iliasstelle kommen? Hera verspricht dem "Schlaf" einen Sessel, wenn er Zeus zum Einschlafen bringt (Ilias 14, 238-241). Die kunstvolle Bearbeitung und die Frage nach dem Hersteller (Hephaistos in der "Ilias") werden ausführlich im "Zauberberg" thematisiert. Der "Schlaf" ist der "leibliche Bruder des Todes" (Ilias 14, 231). "Tod" und "Schlaf" tragen Sarpedon, den Sohn des Zeus, in die Heimat (Ilias 16, 453ff.672f.581f.). Der Liegestuhl im "Zauberberg" nimmt diese Verbindung auf: Mit Hilfe der Decken liegt man wie eine "richtige Mumie" auf dem Liegestuhl (Zb 226, 16f.).

Rückgriff

In Rückverweisen wird die Vorgeschichte der Belagerung Troias nachgereicht: Poseidon (Ilias 21, 441ff.) - Paris-Urteil (Ilias 24, 28ff.) - Raub der Helena (Ilias 2, 161) - Erfolglose Gesandtschaft nach Troia (Ilias 3, 203-224) - Ausfahrt in Aulis (Ilias 2, 284) - (Belagerung Troias). Diese Rückverweise erfolgen innerhalb des Handlungsverlaufs.(19)

Im "Zauberberg" wird die Vorgeschichte teils außerhalb, teils innerhalb der Handlung eingebracht. Joachims und Castorps Biographie erfolgt separat. Zwischendurch erinnert Castorp daran, dass er "Doppelwaise" ist (Zb 299, 25; 303, 21f.; 1073, 1) und erinnert sich an den Großvater (Zb 235, 7-31; 587, 18-25).  Die "Schulgeschichte" mit Pribislav erfolgt im Handlungsverlauf (Zb 183, 23-189, 12) ebenso Settembrinis Erzählung über seinen Vater (Zb 147, 9-148, 8; 233, 1 -235, 7: Großvater). Naphtas Biographie wird gesprächsweise bekannt (Zb 673, 22-25) , auch von Settembrini vorgestellt. Über Behrens wird außerhalb der Handlung berichtet (Zb 201, 15-203, 9).

Vorgriff 

Achills und Hektors Tod werden angekündigt. (Ilias 18, 96; 19, 409; 22, 358ff; 23,80f.). (20)

Im Traum sieht Castorp "Joachim Ziemßen in sonderbar verrenkter Lage auf einem Bobschlitten eine schräge Bahn hinabfahren" (Zb 33, 5f.).

Castorp sieht sein eigenes Grab (Zb 333, 5).

Aufzählung

In der sog. "Teichoskopie" ("Mauerschau": Ilias 3, 166-244) zeigt Helena Priamos (im 10. Kriegsjahr!) die Helden der Achaier. Der "Schiffskatalog" und "Troierkatalog" stehen im 2. Gesang, der "Myrmidonenkatalog "im 16. Gesang.

Castorp und Ziemßen sehen "während der Kurmusik auf der Terrasse" von einem abseits stehenden Tischchen auf die Gäste (Zb 170, 3 -  171,13), wobei Joachim Castorp über den "Jungen mit dem Fingernagel" informiert. Aufgezählt werden auch die Zuhörer bei Dr. Krokowski (Zb 192, 2-25). Zur Geselligkeit treffen sich die Gäste nach dem Essen (Zb 129, 19-130, 34). Auf der Veranda sind die Gäste bei schönem Wetter (Zb 352, 16-353, 22). Auch hier werden sie einzeln benannt. Ebenso wird detailliert das Angebot beim ersten Frühstück aufgezählt (Zb 68, 25-30). Die besuchten "moribundi" werden genannt (Zb 678, 3-6).

Beispiele

Beispiele sollen Achill wieder zurück zum Kampfe führen: Phoinix erzählt von Meleager (Ilias 9, 527-599), Nestor von sich (Ilias 11, 670-762).

Als abschreckendes Beispiel erzählt Settembrini die Geschichte vom Sohn und Ehemann (Zb 302, 15-31). Wie schlecht das Klima für manche ist und  wie groß die Gefahr einer Fehldiagnose sein kann,  trägt er am Beispiel der Deutschrussin vor (Zb 297, 16 - 298, 8).

Gleichnisse 

In der "Ilias" gibt es eine Vielzahl von Gleichnissen (z.B. Ilias 4, 482-487; 16, 156-163; 16, 641-644).

Albin : "Unheilbar, meine Damen, - sehen Sie mich an, wie ich hier sitze, bin ich unheilbar,-der Hofrat selbst macht kaum noch ehren- und schandenhalber ein Hehl daraus. Gönnen Sie mir das bißchen Ungebundenheit, das für mich aus dieser Tatsache resultiert! Es ist wie auf dem Gymnasium, wenn es entschieden war, daß man sitzen blieb und nicht mehr gefragt wurde und nichts mehr zu tun brauchte. Zu diesem glücklichen Zustand bin ich nun endgültig wieder gediehen. Ich brauche nichts mehr zu tun, ich komme nicht mehr in Betracht, ich lache über das das Ganze" (Zb 124, 21-30). Auf Castorp macht "jenes dem Schulleben entnommene Gleichnis" Eindruck und erinnert ihn an seine eigene Schullaufbahn. Der Gedanke daran, "endgültig des Druckes der Ehre ledig" zu sein und "auf immer die bodenlosen Vorteile der Schande" zu genießen vermittelt  Castorp "ein Gefühl von wüster Süßigkeit" (Zb 125, 10-26; vgl. auch Zb 537, 11ff.; 802, 20-23). 

Strukturelle Anregung

Im 19. Gesang der "Ilias" tritt Achill wieder in den Kampf ein. Die großen Helden der Achaier machen für Achill die Bühne frei: Diomedes, Odysseus und Agamemnon scheiden verwundet aus dem Kampfe aus (Ilias 19, 47-52). Auch der starke Aias und Menelaos treten erst wieder bei den Leichenspielen für Patroklos auf (Ilias 23).

Joachim räumt im "Zauberberg" seinen Platz für Peeperkorn: Joachim stirbt im 6. Kapitel ("Als Soldat und brav"), im 7. Kapitel erscheint Mynheer Peeperkorn. Nach seinem Tode ("Mynheer Peeperkorn (Schluß) ist wieder Joachim an der Reihe ("Fragwürdiges"). Die Führung von Figuren und Motiven konnte Thomas Mann also schon bei Homer studieren und nicht nur bei  Richard Wagner, der sich selbst intensiv mit der "Ilias" beschäftigte. Wie eine Unmutsäußerung über das Nebeneinander von Castorp und Joachim klingt es, wenn Settembrini die Rangordnung der beiden feststellt (Zb 17-25). (21)  

Auktoriale Wertungen

Die Missbilligung des Dichters erfährt Achill, als er im Skamander mit dem Schwert rast und 12 troianische Jünglinge fängt, um sie bei der Leichenfeier für Patroklos zu opfern: "und entsetzliche Taten ersann er" (Ilias 21, 19; 23, 175f.; vgl. auch 2, 37f.).

Castorp ist ein"Brotsack", eine "schlichte Person" (Zb 53, 10), ein "unbedeutender Held" (Zb 877, 23) und ein "Sünder" (Zb 1079, 13).









Top