Inhaltsverzeichnis
Beitrag 1 - Teil 1
Beitrag 1 - Teil 2
Beitrag 1 - Teil 3
Beitrag 2
Beitrag 3
Beitrag 4
Beitrag 5
Beitrag 6
Beitrag 7
Beitrag 8 - Teil 1
Beitrag 8 - Teil 2
Beitrag 8 - Teil  3
Beitrag 9
Beitrag 10
Beitrag 11
Beitrag 12
Beitrag 13
Beitrag 14
Beitrag 15
Beitrag 16
Beitrag 17
Beitrag 18 - Teil 1
Beitrag 18 - Teil 2
Beitrag 19 - Teil 1
Beitrag 19 - Teil 2
Beitrag 19 - Teil 3
Beitrag 20 - Teil 1
Beitrag 20 - Teil 2
Beitrag 21
Beitrag 22 - Teil 1
Beitrag 22 - Teil 2
Beitrag 22 - Teil 3
Beitrag 23
Beitrag 24 - Teil 1
Beitrag 24 - Teil 2
Beitrag 25 - Teil 1
Beitrag 25 - Teil 2
Beitrag 26 - Teil 1
Beitrag 26 - Teil 2
Beitrag 27 - Teil 1
Beitrag 27 - Teil 2
Beitrag 28 - Teil 1
Beitrag 28 - Teil 2
Beitrag 28 - Teil 3
Beitrag 29 - Teil 1
Beitrag 29 - Teil 2
Beitrag 30 - Teil 1
Beitrag 30 - Teil 2
Beitrag 31
Beitrag 32
Beitrag 33
Beitrag 34
Beitrag 35
Beitrag 36
Beitrag 37
Beitrag 38
Beitrag 39
Beitrag 40
Beitrag 41
Beitrag 42
Beitrag 43
Beitrag 44
Beitrag 45 - Teil 1
Beitrag 45 - Teil 2
Beitrag 46 - Teil 1
Beitrag 46 - Teil 2
Beitrag 47
Beitrag 48 - Teil 1
Beitrag 48 - Teil 2
Beitrag 49
Beitrag 50 - Teil 1
Beitrag 50 - Teil 2
Beitrag 50 - Teil 3
Beitrag 51
Beitrag 52 - Teil  1
Beitrag 52 - Teil 2
Beitrag 53
Beitrag 54
Beitrag 55 - Teil 1
Beitrag 55 - Teil 2
Beitrag 56
Beitrag 57
Beitrag 58 - Teil 1
Beitrag 58 - Teil 2
Beitrag 59 - Teil 1
Beitrag 59 - Teil 2
Beitrag 60 - Teil 1
Beitrag 60 - Teil 2
Beitrag 61 - Teil 1
Beitrag 61 - Teil 2
Beitrag 62 - Teil 1
Beitrag 62 - Teil 2
Beitrag 63 - Teil 1
Beitrag 63 - Teil 2
Beitrag 64 - Teil 1
Beitrag 64 - Teil 2
Beitrag 65
Beitrag 66 - Teil 1
Beitrag 66 - Teil 2
Beitrag 67
Beitrag 68
Beitrag 69
Beitrag 70
Beitrag 71 - Teil 1
Beitrag 71 - Teil2
Beitrag 72
Beitrag 73 - Teil 1
Beitrag 73 - Teil 2
Beitrag 74
Beitrag 75 - Teil 1
Beitrag 75 - Teil 2
Beitrag 76 - Teil 1
Beitrag 76 - Teil 2
Beitrag 76 - Teil 3
Beitrag 77 - Teil 1
Beitrag 77 - Teil 2
Beitrag 77 - Teil 3
Beitrag 78 - Teil 1
Beitrag 78 - Teil 2
Beitrag 78 - Teil 3
Beitrag 79
Beitrag 80 - Teil 1
Beitrag 80 - Teil 2
Beitrag 81
Beitrag 82 - Teil 1
Beitrag 82 - Teil 2
Beitrag 83 - Teil 1
Beitrag 83 - Teil 2
Beitrag 83 - Teil 3
Beitrag 84
Beitrag 85 - Teil 1
Beitrag 85 - Teil 2
Beitrag 86
Beitrag 87
Beitrag 88 - Teil 1
Beitrag 88 - Teil 2
Beitrag 89 - Teil 1
Beitrag 89 - Teil 2
Beitrag 90
Beitrag 91
Figuren: Albin - Buligin
Castorp
Castorp
Castorp
Castorp - Chauchat
Chinese - Holger
Holländer - Miklosich
Mylendonk - Paravant
Peeperkorn - Schweizer
Settembrini - Sohn
Stöhr - Zimmermann
Ziemßen
Kollektivbezeichnungen
und Statisten

IV.   Einzelbeobachtungen

Eine Abreise aus dem Sanatorium ist schwierig. Nur wenige werden von Dr. Behrens regulär entlassen: Joachim erzwingt seine Entlassung, andere reisen "wild" ab (s. Beitrag 51, Anm. 12). In der "Odyssee" kommt dies unter dem Thema "Gastfreundschaft" zur Sprache. Menelaos will, dass Telemach noch elf oder zwölf Tage bei ihm bleibt (Od.4,587ff.). Als Telemach Menelaos bittet,  ihn in die Heimat zu entlassen (Od.15,64f.) gewährt ihm dies Menelaos verbunden mit einer Reflexion über rechte Gastfreundschaft, die den Gastfreund auch freigibt (Od.15,68-73). Nur kurz klingt dieses Motiv im "Zauberberg" am Anfang an und läuft dann leer: "Ich bin ja hier nur zu Gaste", meint Castorp  (Zb 93, 33; 282, 15). Ganz anders als Menelaos agiert Nestor: Er würde Telemach festhalten, wenn er wüßte, dass dieser in der Nähe von Pylos, also in seinem Einflussbereich ist (Od.15,208-213). So "verhaftet" Dr. Behrens den ankommenden "Gast" Castorp gleich als "Patient". Telemach fährt deshalb sofort mit dem Schiff weg, gegenüber Nestor eine "wilde Abreise", über die dieser nach Meinung seines Sohnes ungehalten sein wird.

Von einem "Schuljunge(n) seinen Jahren nach" weiß man nicht, ob er mit Schweiß oder Tränen sein Gemengsel isst, das er auf dem Teller zusammenschneidet (Zb 118, 12f.). Philoitios sieht den Bettler Odysseus: "Heißer und kalter Schweiß umströmt mich, als ich dich sahe, / Und mir tränten die Augen; ich dachte gleich an Odysseus" (Od.20,204f.).  In Verbindung mit einem Schüler könnte sich hinter "Gemengsel" einer der größten Altphilologen seiner Zeit und Lehrbuchverfasser (ein "Gemengsel" von Einzelsätzen) verbergen: Hermann Menge (1841-1939). Dann ist es für den Leser ein kurzer Weg zur Assoziation: Der Schüler zerschneidet unter Schweiß und Tränen einen griechischen Text, die "Odyssee", und "verschlingt" ihn.

Bei der Untersuchung Castorps findet Dr. Behrens "Dämpfungen und Narben" an seinem "Äolusschlauch" und anderes mehr. Die Heimreise lohnt sich nicht, "in kurzem müßten Sie doch wieder antreten" (Zb 276, 28-277, 3). Der Herr der Winde Aiolos übergibt Odysseus einen Schlauch, in dem die "lautbrausenden Winde" eingeschlossen sind (Od.10,19f.). Nach wenigen Tagen kommt Odysseus (mit den Gefährten, die den Schlauch geöffnet haben) zurück (Od.10,55). Ein "Windbeutel" ist Settembrini (Zb 97, 12; 340, 8).

Nach dem "Mord an den Freiern" räuchert Odysseus den Saal, Vorhof und Hof mit Schwefel aus (Od.22,481f.491-494; 23,50f.). Nach dem Tode eines Patienten wird der Raum im Sanatorium "gründlich ausgeräuchert" (Zb 23, 17-24).

Mit Ausnahme des Freiers Antinoos füllen die anderen den Ranzen des bettelnden Odysseus mit Fleisch und Brot (Od.17,411f.;466f.;18,119). Unmittelbar verbunden wird Brot und Ränzchen von Peeperkorn: Er will von Emerentia "Brot, Renzchen, aber nicht gebackenes Brot" (Zb 834, 4f.). Die Idee zum dazu passenden Namen Emerentia für die Zwergin könnte daraus entstanden sein. Thomas Mann sucht Verbindungen mit Brot: "Brotsack" Castorp, Brot im Kasten (Ferge, Zb 472, 6f.), Brotkugeln, körnig u.a.

Mit Castorp verbindet Telemach, dass er wie dieser  einen "Mentor" hat  (Athene: Od.2,267f.; Settembrini: Zb 1075, 14).

Gutgefertigte Lehnstühle finden sich häufig in der "Odyssee" (Od 20,151.387; 21,182.434; 22,341.362). Die Qualität des Liegestuhls rühmt Castorp (Zb 104, 20-23 u.a.).

"Von unten her" wird auch in der "Odyssee" häufig geblickt  (s. Beitrag "Ilias). (8)

Das mythologische Personal der "Odyssee" wird im "Zauberberg" reaktiviert: Tantalus (Zb 229, 33), Sisyphus (durch seine Qualen bestimmt), Kastor und Polydeukes (Od.11,298-304),  Athene, Aiolos , Hermes (Mercurio) u.a.

Anmerkungen:

1. Die Zahlen in Klammern (Seite, Zeilenangabe) verweisen auf Thomas Manns Der Zauberberg, Bd. 5/1 (Textband) - 2 (Kommentarband) - M. Neumann - der Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe, S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2002. Hervorhebungen durch Fettdruck vom Autor. Abk.: Zb

Homers Werke in zwei Bänden übersetzt von Johann Heinrich Voß. Mit einer literarhistorischen Einleitung von Joseph Lautenbacher. Zweiter Band: Odyssee. J.G.Cotta'sche Buchhandlung Nachfolger, Stuttgart und Berlin, o.J., Erstdruck 1781. Abk.: Od., Gesang, Vers.

Wolfgang Schadewaldt, Homer Die Odyssee. Rowohlt Taschenbuch Verlag 1999 (1958).

Namens- und Sachregister für die "Odyssee" in: Homer, Griechisch und deutsch. Übertragung von Anton Weiher mit Urtext, Anhang und Registern. Einführung von A. Heubeck, 1986 ((. Aufl.), Artemis Verlag, S. 712-751).

Eine detaillierte Gliederung der "Odyssee": Friedrich Eichhorn, Homers Odyssee. Ein Führer durch die Dichtung. Vandenhoeck & Ruprecht, 1965.

2. Das griechische Wort "Psyche" kommt regelmäßig in der Bedeutung "Leben" vor. Dementsprechend übersetzt Schadewaldt: "sein Leben zu gewinnen wie auch die die Heimkehr der Gefährten".

3. Nun entgeht Odysseus nicht aus eigener Kraft der Zauberei Kirkes. Es ist Hermes (nicht Athene, irrtümlich Komm., S. 210), der ihm als Gegenmittel gegen Kirkes Weinmus und Zauberkräuter im Essen (Od.10,290, auch 233ff.) die Pflanze "Moly" gibt, so dass die Verzauberung fehlschlägt.Odysseus erzwingt aber von Kirke einen Eid, auf weitere List zu verzichten und setzt die Rückverwandlung der Gefährten durch (wieder Kräuter). Dann gehorcht er den dringenden Bitten seiner Gefährten nach einem Jahr bei Kirke an das Vaterland zu denken. Nun muss bei Settembrinis Vergleich nicht alles bis aufs letzte Detail übereinstimmen. Wichtig hier ist der Vergleichspunkt: Odysseus hat im Gegensatz zu Castorp die Kraft sich loszureißen. Er wird von dem angenehmen gegenwärtigen Zustand nicht "verzaubert" und vereinnahmt, sondern bleibt seinem Ziel (Heimkehr) treu.

4. "Radamanth" Dr. Behrens diagnostiziert bei Castorp nun Kokken. Eine Assoziation mit dem Unterweltsfluss Kokytos könnte beabsichtigt sein.

5. Es liegt auf der Hand, dass die Zahl "Sieben" nicht aus der "Odyssee" kommen muss, obwohl sie dort häufig verwendet wird: 7 Jahre bei Kalypso (Od.7, 259); 7 Talente Gold (Od.9,202); 7. Tag Laistrygonenland (Od.10,80f.; 7 Rinderherden des Helios (Od.12,129); am 7. Tag nach Verzehr der Rinder des Helios Blitz ins Schiff (Od.12,398); 7 Jahre in Ägypten (Od.14,285); Eumaios teilt in 7 Stücke (Od.14,434); 7. Tag (Od.15,476); 7 Talente Gold (Od.24,273). Auch die Verbindung der Zahl "Sieben" mit einer Frauengeschichte ist häufig, man denke nur daran, dass Jakob 7 Jahre lang um Rahel diente (1. Mose 29, 20).

6. In der "Odyssee" ist Odysseus nicht im Schattenreich, sondern steigt in den Abgrund und befindet sich am Eingang zum Schattenreich. Hier machen sich andere Einflüsse geltend (Vergil, Dante). 

7. Ein Jahr ist  ein übliches Zeitmaß in der "Odyssee": Odysseus kann sich vorstellen, ein Jahr bei den Phaiaken zu bleiben, Telemach könnte ein Jahr lang den Worten des Menelaos zuhören ohne einen Gedanken an Heimat und Eltern (Od.4,595f.). Nicht einmal ein Jahr würde reichen für die Erzählung des Odysseus (Od.14,196f.); ein Jahr in Phoinikien (Od.14, 292); auf ein Jahr (Od.15,229); ein Jahr bei Kirke (Od.10,467-475).

8. Od.8,165; 18,14.336.387; 17,459; 19,70; 22, 34.60.320.

Veröffentlichung: 21.05.14                                                      Autor: Gerhard Adam


Top