Inhaltsverzeichnis
Beitrag 1 - Teil 1
Beitrag 1 - Teil 2
Beitrag 1 - Teil 3
Beitrag 2
Beitrag 3
Beitrag 4
Beitrag 5
Beitrag 6
Beitrag 7
Beitrag 8 - Teil 1
Beitrag 8 - Teil 2
Beitrag 8 - Teil  3
Beitrag 9
Beitrag 10
Beitrag 11
Beitrag 12
Beitrag 13
Beitrag 14
Beitrag 15
Beitrag 16
Beitrag 17
Beitrag 18 - Teil 1
Beitrag 18 - Teil 2
Beitrag 19 - Teil 1
Beitrag 19 - Teil 2
Beitrag 19 - Teil 3
Beitrag 20 - Teil 1
Beitrag 20 - Teil 2
Beitrag 21
Beitrag 22 - Teil 1
Beitrag 22 - Teil 2
Beitrag 22 - Teil 3
Beitrag 23
Beitrag 24 - Teil 1
Beitrag 24 - Teil 2
Beitrag 25 - Teil 1
Beitrag 25 - Teil 2
Beitrag 26 - Teil 1
Beitrag 26 - Teil 2
Beitrag 27 - Teil 1
Beitrag 27 - Teil 2
Beitrag 28 - Teil 1
Beitrag 28 - Teil 2
Beitrag 28 - Teil 3
Beitrag 29 - Teil 1
Beitrag 29 - Teil 2
Beitrag 30 - Teil 1
Beitrag 30 - Teil 2
Beitrag 31
Beitrag 32
Beitrag 33
Beitrag 34
Beitrag 35
Beitrag 36
Beitrag 37
Beitrag 38
Beitrag 39
Beitrag 40
Beitrag 41
Beitrag 42
Beitrag 43
Beitrag 44
Beitrag 45 - Teil 1
Beitrag 45 - Teil 2
Beitrag 46 - Teil 1
Beitrag 46 - Teil 2
Beitrag 47
Beitrag 48 - Teil 1
Beitrag 48 - Teil 2
Beitrag 49
Beitrag 50 - Teil 1
Beitrag 50 - Teil 2
Beitrag 50 - Teil 3
Beitrag 51
Beitrag 52 - Teil  1
Beitrag 52 - Teil 2
Beitrag 53
Beitrag 54
Beitrag 55 - Teil 1
Beitrag 55 - Teil 2
Beitrag 56
Beitrag 57
Beitrag 58 - Teil 1
Beitrag 58 - Teil 2
Beitrag 59 - Teil 1
Beitrag 59 - Teil 2
Beitrag 60 - Teil 1
Beitrag 60 - Teil 2
Beitrag 61 - Teil 1
Beitrag 61 - Teil 2
Beitrag 62 - Teil 1
Beitrag 62 - Teil 2
Beitrag 63 - Teil 1
Beitrag 63 - Teil 2
Beitrag 64 - Teil 1
Beitrag 64 - Teil 2
Beitrag 65
Beitrag 66 - Teil 1
Beitrag 66 - Teil 2
Beitrag 67
Beitrag 68
Beitrag 69
Beitrag 70
Beitrag 71 - Teil 1
Beitrag 71 - Teil2
Beitrag 72
Beitrag 73 - Teil 1
Beitrag 73 - Teil 2
Beitrag 74
Beitrag 75 - Teil 1
Beitrag 75 - Teil 2
Beitrag 76 - Teil 1
Beitrag 76 - Teil 2
Beitrag 76 - Teil 3
Beitrag 77 - Teil 1
Beitrag 77 - Teil 2
Beitrag 77 - Teil 3
Beitrag 78 - Teil 1
Beitrag 78 - Teil 2
Beitrag 78 - Teil 3
Beitrag 79
Beitrag 80 - Teil 1
Beitrag 80 - Teil 2
Beitrag 81
Beitrag 82 - Teil 1
Beitrag 82 - Teil 2
Beitrag 83 - Teil 1
Beitrag 83 - Teil 2
Beitrag 83 - Teil 3
Beitrag 84
Beitrag 85 - Teil 1
Beitrag 85 - Teil 2
Beitrag 86
Beitrag 87
Beitrag 88 - Teil 1
Beitrag 88 - Teil 2
Beitrag 89 - Teil 1
Beitrag 89 - Teil 2
Beitrag 90
Beitrag 91
 Beitrag 92 - Teil 1
Beitrag 92 - Teil 2
Figuren: Albin - Buligin
Castorp
Castorp
Castorp
Castorp - Chauchat
Chinese - Holger
Holländer - Miklosich
Mylendonk - Paravant
Peeperkorn - Schweizer
Settembrini - Sohn
Stöhr - Zimmermann
Ziemßen
Kollektivbezeichnungen
und Statisten

           Spuren im "Zauberberg": Edward Bulwer-Lytton, The Coming Race (1871)

Ähnlichkeit der Gesamtkonzeption


Der Handlungsverlauf des Romans von Bulwer-Lytton findet sich in Thomas Manns "Zauberberg" in veränderter Figurenkonstellation wieder (1):
Ein wohlhabender junger Mann, der noch nicht im Berufsleben steht, besucht einen Freund, einen Ingenieur, der in einem Bergwerk arbeitet. Er verlängert die Zeit seines Besuches. Bei einer gemeinsamen Exkursion ins Innere des Berges stirbt der Ingenieur. Der Besucher bleibt jahrelang in einer geschlossenen Gesellschaft. Eine Frau verliebt sich ohne Gegenliebe in ihn. Sie bringt ihn nach oben zurück zu seinem Volk und rettet ihn so vor dem Tode (CR 29, 155, 10f.; KG 29, 180, 27f.).

Die Parallelen in Thomas Manns Roman sind unübersehbar und zeigen sich auch im Gegensatz: Der Ingenieur Castorp besucht seinen Vetter auf dem Berghof. Der Vetter stirbt. Castorp bleibt, weil er sich (einseitig) in Chauchat verliebt hat. Sie verlässt den Berghof mehrmals und ist dann endgültig weg. Castorp bleibt und wartet auf sie. Er zieht vom Berghof in den Krieg und (mit hoher Wahrscheinlickeit) in den Tod.

Den Ort des Geschehens beschreibt Bulwer-Lytton zwar detailliert mit Landschaftsschilderung, aber ohne geographische Bestimmtheit. Der Schauplatz des "Zauberbergs" ist dagegen mit Davos klar lokalisiert. Bei Bulwer-Lytton liegt der Schwerpunkt im Berg, bei Thomas Mann auf dem Berg. (2)

Das Konzept der Zweiteilung oben - unten führt in beiden Romanen zu Dialogen und Reflexionen, die die jeweiligen sozialen und politischen Verhältnisse miteinander vergleichen.

Der "Brotsack" Castorp will sich nicht überanstrengen, warum auch (Zb 53, 14 - 54, 19; 56, 15ff.). Die doppelte Begründung für die Arbeitsunlust des Protagonisten im "Zauberberg" (Anlage / Umfeld) lässt sich schon bei Bulwer-Lytton finden:

"The Ana of the community are, on the whole, an indolent set of beings after the active age of childhood. Whether by temperament or philosophy, they rank repose among the chief blessings of life. Indeed, when you take away from a human being the incentives to Action which are found in cupidity or ambition, it seems to me no wonder that he rests quiet". (CR 15, 65, 21 - 26) / "Die Ana der Gemeinde sind, nach den unternehmenslustigen Jahren ihrer Kindheit, im ganzen ein phlegmatisches Völkchen. Sei es nun eine Folge ihres Temperaments oder Philosophierens, sie rechnen jedenfalls die Ruhe unter die Hauptsegnungen des Daseins. Freilich, nimmt man dem Menschen den Ansporn zum Handeln, den Begierde und Ehrgeiz darstellen, wundert es mich nicht, wenn er untätig bleibt" (KG 15, 73, 22 - 29). (3) "amongst us no stimulus to painstaking labour, whether in desire of fame or in pressure of want" (CR 17, 89, 20 - 22) / "Der Ansporn zu saurer Arbeit fehlt - heiße er nun Ruhm oder Armut" (KG 17, 102, 24f.).

"The Coming Race" soll der erste "science-fiction" - Roman sein (4). Auf dem "realen" Hintergrund des "Zauberbergs" finden sich fiktionale Elemente:

"skimming through the opening" (CR 5, 20, 18; auch 27, 147, 2f.) / Der Knabe Tae "schwebte durch die Öffnung ein" (KG 5, 21, 9f.; auch 27, 174, 3). Krokowski kommt herangeflogen auf den Balkon (Zb 290, 25ff.).

Zahlreiche Automaten sind zuständig für allerlei Dienste bei Bulwer-Lytton. (5) Einem Automaten ähnelt vom Guten Russentisch "ein Herr mit konkavem Brustkasten und glotzenden Augäpfeln" (Zbb 130, 17).

Fräulein Levi erinnert Castorp beim Vortrage Krokowskis an eine Wachsfigur mit einem mechanischen Triebwerk im Busen (Zb 192, 11 - 18; 991, 24ff.).

"carried in its right a slender staff of bright metal like polished steel" (CR 4, 15, 24f.). Dem Protagonisten bei Bulwer-Lytton kommt eine Gestalt entgegen, die einen "schlanken, glänzenden Metallstab wie aus poliertem Stahl" in der rechten Hand hält (KG 4, 15, 26ff.). Frau Iltis hält im Träume Castorps ein "Sterilett" (auch Zb 638, 30) in der Hand. Es ist ein "Sicherheits-Rasierapparat", der sich in kleinerem Maßstab mit Schutz und Wirkung eines Vyrilstabes assoziieren lässt (Zb 33, 14 - 17).

Namen

 Eine "ungewöhnlich zugkräftige Maschine" (Zb 11, 21f.), eine "schwer keuchende(n) Lokomotive" (Zb 12, 8f.) bringt Castorp von Landquart nach Davos-Platz. Eine solche Lokomotive der rhätischen Bahn soll damals "Krokodil (Croco)" genannt worden sein. (6) Dementsprechend hat Castorp einen "krokodilsledernen Handkoffer bei sich (Zb 11, 28). Es könnten dies Hinweise sein, dass der bald erscheinende Name "Krokowski" (Zb 20, 26) von "Krokodil" abzuleiten ist. (7) Der zweite Bestandteil des Namens ist nichts Ungewöhnliches - (o)wski findet sich in zahlreichen Namen (z.B. Lewandowski).

Bei Bulwer-Lytton nun wird nach dem Absturz die Leiche des Ingenieurs von einem "monströsen Reptil, das an ein Krokodil oder einen Alligator erinnerte", in eine Höhle geschleppt und verschlungen. (8) Sollte der Name "Krokowski" im "Zauberberg" auch auf dieses Krokodil zurückgehen? Dafür gibt es Anhaltspunkte:

1.  Krokowski ist nicht der einzige Name, der sich möglicherweise auf Bulwer-Lytton zurückführen lässt. Der Protagonist wandert nach dem schrecklichen Ereignis mit dem Krokodil auf einer Straße, die einem "mächtigen Alpenpaß" glich (CR 3, 13, 4; KG 3, 13, 5). Die Landschaft wird beschrieben. Er sieht Seen und Bäche, "that shone like pools aof Naphtha" (CR 3, 13, 12f.) / die "wie Naphthateiche glänzten" (KG 3, 13, 15f.): der Name "Naphta" des "Zauberbergs"? (9)

2.  Krokowski sitzt am "Kamin" (Zb 30,6). Kamin ist auch eine bergsteigerische Bezeichnung. Die Freunde seilen sich am Felsen in die Tiefe ab (CR 2, 12, 2 - 5; KG 2, 11, 28ff.).

3.  Krokowski wird mit dem Gedanken an "Flucht" verbunden: Im Traume flieht Castorp vor Krokowski (Zb 33, 3 - 20) - wie der Protagonist in Bulwer-Lytton vor dem Krokodil. Castorp kennt Krokowski zunächst nur aus einer "flüchtigen" Begegnung (Zb 99, 33).

4. Das Krokodil wird bei Bulwer-Lytton auch als "Alligator" bezeichnet (CR 2, 12, 24). Die Bezeichnung "Fessler" (= Alligator) trifft auch auf Krokowski zu: Patienten werden auf dem Berghof selten entlassen. Dazu passt die Begrüßung Castorps durch Krokowski in einer Weise, die andeuten wolle, dass "Aug in Auge mit ihm jede Befangenheit überflüssig" sei (Zb 30, 14f.).

5.  Die Zweiteilung der ärztlichen Behandlung "in körperlicher" und in "psychischer Hinsicht", die Krokowski anspricht (Zb 31, 23f.), spiegelt sich im Wortpaar "Zergliederung - Seelenzergliederung" (Zb 20, 28ff..; 21, 32; 32, 20f.; 140, 30; 555 3 ). Die körperliche Zergliederung durch das Krokodil, auf die das Hervorheben der Zähne Krokowskis hinweist (Zb 30, 31), wird ergänzt durch die jetzt angebotene psychische Behandlung des Ingenieurs durch Krokowski. Die schon früher geäußerte Vermutung über die Entstehung des Vornamens "Edhin" bestätigt sich hier: "Edhin" ist (hebräisch) rückwärts zu lesen und bedeutet "nice". (10) Das englische Wort weist auf die Beziehung zum englischsprachigen Autor Bulwer-Lytton hin, die Lesart des Wortes darauf, dass Krokowski Jude ist.  Edhin Krokowski ist dann "ein nettes, hübsches, feines Krokodil", das die Seele zergliedert, nachdem er den Patienten in sein dämmriges "analytisches Kabinett" gelockt hat (Zb 205, 13f.; vgl. CR 2, 12, 21: "dark fissure" / "finstere Felsspalte": KG 2, 12, 16f.). 

6.  Als Krokowski den Beruf Castorps (Ingenieur) erfährt, büßt er an Lächeln ein. Warum? Will uns Thomas Mann an dedn vom Krokodil abgeschleppten Ingenieur in "The Coming Race" denken lassen? Diese Erklärung ist faszinierend, weil dann der fiktional erzählende Thomas Mann in seiner fiktionalen Figur Dr. Krokowski eine fiktionale Welt aus Bulwer-Lyttons Roman mitlaufen lässt, die nur ein fiktionaler Leser versteht, der diesen Roman gelesen hat. (11)

7.  Die Ortsangabe Danzig in Zusammenhang mit Krokowski (Zb 30, 28) könnte ein Hinweis sein auf Heinrich Rathke (1793 - 1860), einem führenden Zoologen seiner Zeit . (12)

Top