Inhaltsverzeichnis
Beitrag 1 - Teil 1
Beitrag 1 - Teil 2
Beitrag 1 - Teil 3
Beitrag 2
Beitrag 3
Beitrag 4
Beitrag 5
Beitrag 6
Beitrag 7
Beitrag 8 - Teil 1
Beitrag 8 - Teil 2
Beitrag 8 - Teil  3
Beitrag 9
Beitrag 10
Beitrag 11
Beitrag 12
Beitrag 13
Beitrag 14
Beitrag 15
Beitrag 16
Beitrag 17
Beitrag 18 - Teil 1
Beitrag 18 - Teil 2
Beitrag 19 - Teil 1
Beitrag 19 - Teil 2
Beitrag 19 - Teil 3
Beitrag 20 - Teil 1
Beitrag 20 - Teil 2
Beitrag 21
Beitrag 22 - Teil 1
Beitrag 22 - Teil 2
Beitrag 22 - Teil 3
Beitrag 23
Beitrag 24 - Teil 1
Beitrag 24 - Teil 2
Beitrag 25 - Teil 1
Beitrag 25 - Teil 2
Beitrag 26 - Teil 1
Beitrag 26 - Teil 2
Beitrag 27 - Teil 1
Beitrag 27 - Teil 2
Beitrag 28 - Teil 1
Beitrag 28 - Teil 2
Beitrag 28 - Teil 3
Beitrag 29 - Teil 1
Beitrag 29 - Teil 2
Beitrag 30 - Teil 1
Beitrag 30 - Teil 2
Beitrag 31
Beitrag 32
Beitrag 33
Beitrag 34
Beitrag 35
Beitrag 36
Beitrag 37
Beitrag 38
Beitrag 39
Beitrag 40
Beitrag 41
Beitrag 42
Beitrag 43
Beitrag 44
Beitrag 45 - Teil 1
Beitrag 45 - Teil 2
Beitrag 46 - Teil 1
Beitrag 46 - Teil 2
Beitrag 47
Beitrag 48 - Teil 1
Beitrag 48 - Teil 2
Beitrag 49
Beitrag 50 - Teil 1
Beitrag 50 - Teil 2
Beitrag 50 - Teil 3
Beitrag 51
Beitrag 52 - Teil  1
Beitrag 52 - Teil 2
Beitrag 53
Beitrag 54
Beitrag 55 - Teil 1
Beitrag 55 - Teil 2
Beitrag 56
Beitrag 57
Beitrag 58 - Teil 1
Beitrag 58 - Teil 2
Beitrag 59 - Teil 1
Beitrag 59 - Teil 2
Beitrag 60 - Teil 1
Beitrag 60 - Teil 2
Beitrag 61 - Teil 1
Beitrag 61 - Teil 2
Beitrag 62 - Teil 1
Beitrag 62 - Teil 2
Beitrag 63 - Teil 1
Beitrag 63 - Teil 2
Beitrag 64 - Teil 1
Beitrag 64 - Teil 2
Beitrag 65
Beitrag 66 - Teil 1
Beitrag 66 - Teil 2
Beitrag 67
Beitrag 68
Beitrag 69
Beitrag 70
Beitrag 71 - Teil 1
Beitrag 71 - Teil2
Beitrag 72
Beitrag 73 - Teil 1
Beitrag 73 - Teil 2
Beitrag 74
Beitrag 75 - Teil 1
Beitrag 75 - Teil 2
Beitrag 76 - Teil 1
Beitrag 76 - Teil 2
Beitrag 76 - Teil 3
Beitrag 77 - Teil 1
Beitrag 77 - Teil 2
Beitrag 77 - Teil 3
Beitrag 78 - Teil 1
Beitrag 78 - Teil 2
Beitrag 78 - Teil 3
Beitrag 79
Beitrag 80 - Teil 1
Beitrag 80 - Teil 2
Beitrag 81
Beitrag 82 - Teil 1
Beitrag 82 - Teil 2
Beitrag 83 - Teil 1
Beitrag 83 - Teil 2
Beitrag 83 - Teil 3
Beitrag 84
Beitrag 85 - Teil 1
Beitrag 85 - Teil 2
Beitrag 86
Beitrag 87
Beitrag 88 - Teil 1
Beitrag 88 - Teil 2
Beitrag 89 - Teil 1
Beitrag 89 - Teil 2
Beitrag 90
Beitrag 91
 Beitrag 92 - Teil 1
Beitrag 92 - Teil 2
 Beitrag 93 - Teil 1
Beitrag 93 - Teil 2
Beitrag 93 - Teil 3
Beitrag 94 - Teil 1
Beitrag 94 - Teil 2
Beitrag 95  - Teil 1
Beitrag 95 - Teil 2
Beitrag 96
Beitrag 97 -Teil 1
Beitrag 97 - Teil 2
Beitrag 97 - Teil 3
Beitrag 98 - Teil 1
Beitrag 98 - Teil 2
Beitrag 98 - Teil 3
Beitrag 98 - Teil 4
Beitrag 99 - Teil1
Beitrag 99 - Teil 2
Beitrag 99 - Teil 3
Beitrag 99 - Teil 4
Figuren: Albin - Buligin
Castorp
Castorp
Castorp
Castorp - Chauchat
Chinese - Holger
Holländer - Miklosich
Mylendonk - Paravant
Peeperkorn - Schweizer
Settembrini - Sohn
Stöhr - Zimmermann
Ziemßen
Kollektivbezeichnungen
und Statisten
Anregungen
Anregungen
Anregungen
Anregungen
Anregungen

26.   Assoziationsfeld  "Lunge"
a.  Die Lunge hat zwei Flügel.
b.  Die defekte Lunge pfeift beim Atmen.
c.  Auf eine defekte Lunge legt sich oft ein "milchiger" Schimmer..
d.  Das Wort "Lunge" steht etymologisch mit "leicht" in Zusammenhang.
e. "Pneumatisches" DefizitDie Gruppe, die Castorp und Ziemßen beim Spaziergang entgegenkommt (Zb 78, 12 - 82, 4), vermittelt den Eindruck eines "Sichfallenlassen(s)", ihre Gangart hatte etwas "Beschwingtes und Leichtsinniuges" (Zb 78, 26f,). Die Gruppe hat einen Vereinsnamen: "Verein Halbe Lunge" (Zb 80, 28). Man hört ein Peifen (Hermine Kleefeld, Zb 79, 5 - 11). Die Metapher "Vogel" ist damit schon vorgestellt: Behrens nennt seine Patienten später "Lungenpfeiferchen" (Zb 463, 2f.) und "Zeisige" (Zb 463, 8).
Castorp träumt: Behrens pfeift mit seinen "beiden enormen Zeigefinger" (auch Zb 139, 32f.) und zwei Gestalten (Lehrerin und Miß Robinson) fliegen heran und setzen sich rechts und links auf die Schulter (Zb 140, 5 - 10). Der Hofrat geht "mit hüpfenden Tritten davon" (Zb 140, 10f.).
Catorp pfeift eine Operettenmelodie "im Flüstertone" (Zb 138, 29f.) - auch eine defekte Lunge kann leise pfeifen.Frau Salomon soll "wegen Pfeifens " länger im Sanatorium bleiben (Zb 543, 11f.).Blumenkohl "pfeift bald aus dem letzten Loch" (Zb 120, 24f.).
"Milch": etwa Zb 105, 29 - 106, ; 251, 15 ("Milchglaswand"); 330, 15; 401, 30f. ("Blutmilch"); 408, 3; 411, 19ff.
 Zahl "Zwei":
Castorp und Ziemßen
Behrens und Krokowski
Tous - les - deux (= Castorp und Ziemßen: Zb 66, 18)
Paarbildungen (etwa Peeperkorn - Chauchat)
Zwei Freunde im Schlachtgetümmel (Zb 1084, 20ff.)


27.   Eine Reihe von Motiven aus Bulwer - Lyttons Roman "Zanoni" lassen sich im "Zauberberg" finden. (benützte Ausgabe: Schirner Taschenbuch, 2. Aul. 2006).

Viola glaubt den Fremden (Zanoni) schon gesehen zu haben: "Gewiß hatte sie früher schon diese Züge gesehen; aber wann und wie?" (Zan 42, 1f.). Castorp:"Sie (sc. Chauchat) erinnert mich an irgend etwas, doch kann ich nicht sagen, an was ..." (Zb 130, 27f.).

Die Herkunft von Zenoni und Peeperkorn bleibt unbestimmt. Beide sind sehr reich. Zanoni "hat die Anziehungskraft fürs Gold, wie der Magnet fürs Eisen" (Zan 48, 2f.). Peeperkorn ist für Frau Stöhr ein "Geld - Magnet" (Zb 835, 4f.). Beide sind kommunikationsbereite Nebenbuhler, Zanoni von Glyndon um Viola, Settembrini von Castorp um Clawdia.

Zanoni ist Botaniker (Zan 98, 33f,; 117, 26). Sein Name wird auf einen Verfasser zweier botanischer Werke zurückgeführt (Zam 128, 25f.). Botanik nimmt im "Zanoni" breiten Raum ein (etwa Zan 99, 27 - 100, 8). Castorp betreibt botanische Studien. (Zb 556, 17 - 558, 15). "Das hast du wohl von Krokowski, daß du Botamik studieren willst?" (Zb 550, 8f.), konstatiert Ziemßen. Krokowski kam in seinem Vortrag auf die Botanik, speziell auf die Morchel (Zb 550, 29 - 551, 21). Seine diesbezüglichen Ausführungen bezeichnet Frau Stöhr als "Obskur" (Zb 551, 27f.).

Anschließend wird von Castorps Betrachtung der Gestirne  berichtet (Zb 558, 16 - 561, 19) unter besonderer Erwähnung der Chaldäer: "dies alte Zaubervolk, arabisch-semitisch, hochgelehrt in in Astrologie und Wahrsagerei" (Zb 559, 13ff.; auch 1007, 10). Von "sternhellen Wahrheiten" in der Lehre der Chaldäer ist die Rede im "Zanoni" (Zan 183, 22ff.; 126, 26; weitere Stellen: 398, 4.22; 491, 18; 516, 21; 518, 31).
 
Gehört Zanoni der "mystischen Brüderschaft " der Rosenkreuzer an? (Zan 126, 15  - 127, 1; 491, 19). Settembrini ist "Logenbruder" (Zb 766, 1). Naphta erörtert dabei auch das Rosenkreuzertum (Zb 768, 1 - 7).

"Zauber" und "Berg" werden zusammengestellt (Zan 84, 9ff.: 201, 9f.).
"Naphta" (Zan 312, 11) im Zimmer des Mystikers, Buch (Zan 366, 32) und "ekelhaftes Wesen" (Zan 367, 4): vgl. Naphtas Zimmer im "Zauberberg" (Zb 592, 16 - 19; 595, 3).

Clarence Glyndon ist 24 Jahre alt (Zan 325, 17), wie Castorp bei Beginn des Aufenthalts (Zb 132, 10 - 16). Fürst Visconti  ist 43 Jahre alt (Zan 192, 20): vgl. Castorps Zimmernummer 43 (Zb 253, 27 und Kommentar M. Neumann  S. 195).
Epileptischer Anfall: Zan 392, 22f.; 480, 7; Zb 453, 25.
Jargon: Zan 100, 30; 125, 16; 234, 8; 302, 31; 362, 7; 529, 17.; Zb 648, 29
Hand: Zan 128, 21; dagegen Clawdias Hand
"Frost des Todes" Zan 327, 15; Kälte im "Zauberberg"

Geisterbeschwörung: Zan 95, 21f.; Zb 1003, 14f.; 1032, 1

Hieroglyphische Figuren in den Staub: Zan 150, 34f.); Castorps Zeichnungen

Dreimaliges Klopfen: Zan 391, 8; Faustschlag an der Tür: Zb 1998, 18f.
Zanoni hat sich in Indien aufgehalten (Zan 128, 17; 331, 23). Er besitzt einen Schatz an Anekdoten (Zan 128, 10)  Anregung für Albins Anekdote aus Kalkutta (Zb 122, 9 - 12)?

Auch ein Problem im "Zauberberg": "Habt Ihr die Grenze erlaubter Wissenschaft überschritten? Seid Ihr wie einige behaupten, ein Zauberer oder nur ein - " (Zan 122, 14ff.: Frage Glyndons an Zanoni).

(17.01.2022)



 


Top